Tonträger
Live
Presse
Künstler
Kontakt
Pressetext
Tonträger — Leiser Lärm

Tonträger bringen in ihrem Programm "Leiser Lärm" gut gelaunten Rock'n'Roll zusammen mit humorvollen, deutschen Texten auf Theater- und Kleinkunstbühnen. Ohrwurm-Melodien gehen hier Hand in Hand mit Wortwitz, verspielte Arrangements treffen auf wohlgereimte, mal subtile, mal skurrile Geschichten — und doch ist das, was die vier Berliner Jungs veranstalten, mehr als nur ein Konzert: da gibt es fliegende Ukulelen, aus dem Ruder laufende Traumreisen, vierhändige Klavier-Akrobatik und nicht zuletzt die charmant-chaotischen Moderationen, in denen sie spontan und im schlagfertigen Wechsel die Welt, das Publikum und immer wieder auch sich selbst auf die Schippe nehmen.

In der Hauptstadt zählt das Quartett schon seit einiger Zeit nicht mehr zu den Unbekannten: ihre regelmäßigen Shows in der Bar jeder Vernunft finden begeisterte Resonanz und zeigen, dass hier eine ebenso musikalische wie intelligente Bereicherung der deutschen Kleinkunst-Szene heranwächst. Auf diese Mischung wurden auch schon bekannte Kollegen aufmerksam: Bodo Wartke, über dessen Webseite das aktuelle Album der Gruppe vertrieben wird, war schon mehrfach Gast und Bühnenpartner bei ihren Konzerten und hat für seine CD mit den Tonträger-Bandversionen seiner eigenen Lieder aufgenommen.

Der Tagesspiegel nennt sie die "Berliner Wundertüten-Combo", das rbb Inforadio fühlt sich an die jungen Beatles erinnert — "Variante: deutsch und lustig!"

Und recht haben sie: Die vier jungen Berliner Sympathen sind nach eigener Aussage "die skandalös-fetzigste Kabarett-Amüsier-Wir-haun-auf-die-Kacke-Kapelle der Welt!" und haben es zu allem Überfluss auch musikalisch drauf. Und zwar vom Feinsten.

Die Band: Johannes Wolff, Lennart Schilgen, Jonathan Richter, Daniel Bombei



Tonträger — Alles sitzt. / Rock'n'Roll zwischen den Stühlen

Tonträger sind da. Mit neuem Programm!

Die Berliner "Wundertüten-Combo" (Tagesspiegel) schreibt "Rock'n'Roll" auf's Plakat, macht es sich aber trotzdem zwischen den Genre-Stühlen bequem. Und lässt offen, ob man dazu tanzen, gebannt lauschen oder Unterwäsche auf die Bühne werfen soll — die Entscheidungen liegen beim Publikum.

Muss das sein? Tonträger sagen: Vielleicht! Was im Titel des ersten Programms "Leiser Lärm" schon als Zwiespalt angelegt war, erheben die Tonträger nun zum Konzept: "Alles sitzt. Rock'n'Roll zwischen den Stühlen" ist noch lauter. Noch leiser. Und ganz entschieden für die Unentschlossenheit.

Auf dem Weg dahin marschieren sie durch die ganze Bandbreite menschlicher Aggregatzustände: Mal Endorphinen-Party, mal Schaumbad im Selbstmitleid. Verzweiflung? Ja! Aber nie klang Verzweiflung so beschwingt. Dazu: Satter Sound. Und Texte, die mehr als nur Pointen-Hunger stillen.

Kurz: Lieder, wie man sie sich schon immer gewünscht hat.

Wären da nicht diese ständigen Dilemmata … Jagen oder gejagt werden? Grinsen oder gruseln? Rumstehen oder liegenbleiben? Oder doch lieber den Saal verlassen? Ab jetzt werden darauf keine Antworten mehr gegeben.

Tonträger sind gekommen, um zu zweifeln. Und alles sitzt.
Downloads
Pressekit (.zip) 4.3 MB 09/06/17
Pressefoto (.jpg) 755 KB 02/12/16
Pressefoto (.jpg) 749 KB 02/12/16
Pressefoto (.jpg) 4.2 MB 05/10/16
Pressefoto (.jpg) 2.5 MB 08/02/16
Tech-Rider (.pdf) 305 KB 28/07/16
Patch-Plan (.pdf) 192 KB 28/07/16